-*History - wie alles begann!
               und wie es sich weiter entwickelt ...

 
1998 1999 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
2016 2017

Januar 2017    

Ab Mitte Januar 2017 wurde es bitterkalt, bis minus 10°. Das Wasser im neuen Pool gefror.

Unsere gute Fee im Suspiron hat die Pflanzen schön eingepackt. Wir hoffen, dass alle überlebt haben.
   
  
 
 
Mitte Februar erlaubten es die Temperaturen, dass der Poolrand betoniert werden konnte.   Der Poolrand wird betoniert
  
Auch im Februar blühte der Aprikosenbaum und die ersten Osterglocken zeigten sich.
Der Frühling kann nicht mehr weit sein. :-)

 
 
 
zurück
  Aprikosenbaum blüht  erste Osterglocken
 
Anfangs März 2017 reiste Martin mit seiner Crew ins Suspiron, um sämtliche Platten- und Anpassungs-arbeiten zu machen.
DAS GAB VIIIIIIIIEL ZU TUN! Mehr als geplant war!!!
  
   
Als Erstes musste der Poolrand verlegt werden, was sehr viel Schneidearbeit an den Platten gab.







Es musste nochmals ein ganzer  Lastwagen mit Kies geliefert und vom Parkplatz per Schubkarren zum Pool gekarrt werden!
   
 

 
Und es ging weiter. Bis nur die 4cm dicken Platten vom Parkplatz zum Pool gebracht wurden ...

Alles wird
OHNE KREUZFUGEN
verlegt!

Hohe Schule!
 
 
   
 
   
 
Perfekte Arbeit. Im Urzeigersinn wurde um den Pool herum verlegt, und am Ende passten die
Platten haargenau zusammen !!!!

Etwa so, wie bei den Mineuren das Aufeinandertreffen beider Stollen :-)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
zurück 
 
 
Mit Regenrinne für das Regenwasser, wenn es wieder mal sintflutmässig regnen sollte.  
 
Hammermässig!

Der Anschluss an die bereits bestehende Dusche.
 
 
Vor dem neuen Pooltechnikhäuschen gibt es einen Vorplatz, mit Treppenverbindung zum Pool.  
 
 
 
Der Vorplatz vom Poolhaus, fertig gefugt.   Vorplatz
zurück    
Die zweistufige Treppe von der Terrasse zum Pool.  
 
Keine einzige Kreuzfuge ....
Das ist hohe Schule!
 
 
Und jetzt noch alles verfugen .....  
 
   
 
   
 
Einfach genial schön.

Jetzt hoffen wir nur noch, dass es so bleibt und sich nicht wieder alles verschiebt ....
 
 
Material fürs 1. August-Feuer!!!!!!!  
zurück    Stand Mitte März 2017  
  
Anfangs April fahren wir wieder einmal ins Suspiron und lassen uns von den Arbeiten Martins überraschen...
Es ist wirklich genial schön gemacht!!
Ein riesiges Kompliment und Dankeschön an Martin und seine Crew.


Wir haben einen "neuen" Kater mit im Gepäck: SÄMI
Dieser Kater wurde uns 10 Tage vor Abfahrt notfallmässig übergeben, entweder ihr nehmt ihn oder er wird eingeschläfert.....
Sämi ist 14-jährig, wog gerade noch 2.6kg, hat keinen einzigen Zahn mehr, war nicht geimpft, und er ist taub, (was wir allerdings erst nachträglich realisierten).
Sämi reiste ohne einmal zu miauen absolut problemlos mit. Er liebt die Sonne und Wärme über alles, blieb immer in Sichtweite und ist einfach nur glücklich (und wir auch). Mit Amour versteht er sich prächtig.
  Sämi
zurück    
Zwei Tage nach unserer Ankunft kam Martin nochmals für eine Woche runter. Die Mäuerchen nördlich vom Pool waren noch nicht gemacht ....

.........und er hatte noch ein anderes Projekt, von dem wir nichts wussten. Er baute mit weiteren 3 m3 angeliefertem Humus westlich vom Haus einen geschwungenen Pfad vom Plateau zur Wiese hinunter. Mehr als einen Tag karrte er Schubkarre für Schubkarre vom Parkplatz über die Terrasse nach hinten, einfach unglaublich!
 
 
Die alte Yucca an der Ecke Terrasse / Pool lag praktisch zu 70% flach am Boden. Wir sägten sie jetzt ab. Martin entfernte "schnell" fast alle Blätter (natürlich von Hand, ohne Handschuhe!) und fand dann für 3 abgesägte Stämmchen einen neuen Platz. Hoffen wir, dass sie dort wieder anwachsen und weitergedeihen können.   Yucca
 
Yucca
zurück    
Tja, und dann ging es los mit dem Steinmäuerchen / -treppchen bauen. Zuerst musste wieder ein Lastwagen voll mit Steinen organisiert werden.

Und zusätzlich kauften wir in St. Rémy noch 3 weitere Steinstufen ein.

Martin konnte also loslegen!
   
 
     
 
Es war einfach immer wieder absolut verblüffend zu sehen, wie schnell Martin arbeitet!

   
 
Heini half so gut es ging. Nebst dem Organisieren des Materials karrte auch er Erde und Steine her. Die beiden sind ein gutes Team!!!
 
 
Im Hintergrund sieht man, wenn man genau kuckt die geschwungene Erdrampe, welche Martin vorher modelliert hat.
 
 
Und so präsentierte sich das Resultat nach eineinhalb Tagen.

Jetzt kann man auch die Pflanzen auf dem Mäuerchen giessen, ohne dass das Wasser wieder sofort runterläuft und unter dem Plattenbelag verschwindet.
  Steinmauer fertig
zurück    
Es wurde immer gemütlicher .....  
 
Während all dem Arbeiten wurden wir von Amour immer bestens bewacht!   Amour
 
Und dazwischen brauchte auch der Körper wieder mal was Gutes!

Heini kochte uns herrliche einheimische Spargel. So dicke Exemplare sahen wir alle noch überhaupt nie. Aber sie waren butterzart, verschmelzten einfach auf der Zunge - ein Traum!
  Spargel
zurück    
Und weiter ging es mit Arbeiten....    

200kg Salz für den Pool und auch für die Entkalkungsanlage im Haus mussten herangeschafft werden....


... ebenso weiteres Fugenmaterial
  Salz
 
Für Esti gab es auch ständig endlose Arbeiten im Garten. Hier z.B. der permanente Kampf mit dem Unkraut (Katzenschwänze und Gras) zwischen den Lavendeln, dies nur als kleines Beispiel ......   Unkraut  Unkraut
 
Das Poolhaus wurde eingerichtet ...   Poolhaus
 
... und auch aussen weiter verschönert.
 
 
 
Jetzt fehlten nur noch die echten Ziegel auf dem Dach.
  Poolhaus
 
Beim Gärtnern stiess man immer wieder auf so schöne Überraschungen wie diese Schwalbenschwanzraupe :-)
 
  
  
Erdbeeren aus Frankreich ....
  Erdbeeren aus Frankreich
 
     
zurück    
 
Ende April 2017
 
Noch ein paar Impressionen vom Garten vor unserer Rückreise in die Schweiz, wo es scheinbar wieder geschneit hatte. Unvorstellbar, wenn man sich hier im Paradies aufhalten durfte!!
 
 

 

 

 
zurück    
Sämi hatte sich perfekt eingelebt und wäre gerne noch etwas geblieben ...   Sämi
  
Luftaufnahme Ende April 2017:
   
   
                 Mas de Suspiron von oben
zurück    
     

© Esther Sigrist 2014