-*History - wie alles begann!
               und wie es sich weiter entwickelt ...

 
1998 1999 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
2016 2017

 
August 1998

Im August 1998 kauften wir das Mas de Suspiron. Das Haus gehörte einem Franzosen, der es ca. 1973 erbaut hatte und dann mit seiner Familie darin lebte.

Wir mussten alles komplett neu malen lassen inkl. Fenster und Türen. Natürlich war noch nichts fertig bei unserer Ankunft!

Nach 10 std. Fahrt und 2std Zollformalitäten mussten wir als erstes die Böden fegen, um überhaupt die Möbel ausladen zu können. Kübel, Schrubber, alles brachten wir mit. Im Haus gab es keinen Nagel mehr!

Keine Küche, kein Kühlschrank, keine Dusche, nichts! Erst  mal Betten aufstellen, damit wir überhaupt schlafen konnten.
 Erster Blick aufs Mas de Suspiron
 
Mas de Suspiron   Der Transporter aus der Schweiz

      putzen ... putzen ... putzen         Die Terrasse als Möbellager
 
Haus von Westen
zurück     
  
Unser bester Mann an Ort (auch heute noch!), brauchte eine Spezialbohrmaschine um das Loch für ein Fenster herauszuschlagen:
2 Tage Arbeit.
 
 
vorher  --  nachher!
    
Sofazimmer noch ohne Fenster    Sofazimmer nachher mit Fenster
  
  
 
Heini war tagelang mit Möbel Zusammensetzen beschäftigt.
Quepos schaute wie immer geduldig zu.
  Heini beim tagelangen Möbel zusammensetzen!     Das Möbellager im Salon
  
 
Welch eine Freude!
Neuer Herd, neue Spüle, ein Dampfabzug, Licht, alles ist da!
Man kann kochen.
   
Welch eine Freude - die Küche ist top eingerichtet und funktionstüchtig!
 
Einen Nachmittag Arbeit, um ein Loch für die erste Zypresse im pickelharten Lehmboden zu hacken. Aber sie hat überlebt ...
und gedeiht ganz prächtig!

>> wie man sieht zehn Jahre später!
           die erste Zypresse!      erste Zypresse jetzt im Jahr 2008
                     1999                                     2009
Mas de Suspiron - Zum Seitenanfang  
  
November 1998
Poolbau

Im Dezember 1998 wurde der Pool gebaut.






Erdbewegungen und Befestigung mittels grossen Steinblöcken
    
Poolbau   Der Poolbau beginnt!
 
Der Bagger setzt die grossen Felsklötze

Terrassenbau für die Felsbrocken   und fertig ist die Stützmauer

  
Die Poolwanne kommt ....!
Der Tieflader musste rückwärts anfahren.
        Ankunft der Pool-Wanne               Ankunft der Pool-Wanne
  
zurück      
  
Januar 1999

Das Wasser ist drin
- die Badesaison ist eröffnet!
   
Der Pool ds erste Mal mit Wasser gefüllt
  
Januar 1999

Zwei Wochen später ...

Schnee gibt's nur alle 10 Jahre
  Pool wurde zur Einweihung gleich eingeschneit!
zurück    
Frühling 1999

Der Plattenleger hat im Februar die Poolplatten verlegt.

  Poolplatten verlegt
  
März 1999
 
Ein Monat Ferien wurde von Heini dazu verwendet, mehrere Kubikmeter Erde per Schubkarren vor den gedeckten Sitzplatz zu transportieren, um einen kleinen Garten anzulegen.

Ein paar Tonnen Steine mussten auch noch herangekarrt werden, um all die Steinmauern rund um den Pool zu errichten.
   
       Das Gärtchen vor dem Sitzplatz ist geboren ...       Der kleine Olivenbaum wird ummauert und bepflanzt.
zurück    
Sommer 1999

Unsere Freunde Doris und Felix waren für 10 Tage im Suspiron. Felix als Bildhauer machte sich an die Arbeit und schenkte uns diesen wunderschönen selbst geschlagenen Haus-Stein.

Vorher war nur der Plastikpfeil von unserem Vorgänger als Wegweiser da!
          Stein "Mas de Suspiron"      Stein "Mas de Suspiron"
         
zurück      
  
Frühling 2001

Wir lassen eine Wasserleitung an die Ostseite des Hauses ziehen.
Gleichzeitig bekommt der Schluff eine neue Aussentüre und der Erdboden wird mit Kies aufgefüllt und anschliessend mit Bodenplatten ausgelegt.
      
Aussenwasser-Anschluss
     
     
Sommer 2001

Heini baute in der Schweiz diese Dusche zusammen. Auf dem Autodach transportierten wir sie nach Frankreich -
et voilà!
  Gartendusche selfmade
         
zurück      
  
April 2002
 
Das Versetzen eines alten Olivenbaumes.
Muskeln sind gefragt.
     
Mas de Suspiron - Setzen eines Olivenbaumes
zurück    
Juni 2002
 
Dieses kleine Kätzchen haben wir nachts auf der Strasse aufgelesen. 600gr "schwer", 6 Wochen alt, nur Skelett mit struppigem Fell überzogen, nach einer Woche adoptierten wir es. Wir tauften "ihn" Maussane, er reiste dann mit uns in die Schweiz zurück!
  Maussane krabbelt mit 6 Wochen schon auf den Maulbeerbaum
   
Unser Hund Quepos adoptierte den kleinen Fellknäuel sofort.
  Maussane und Quepos
  
zurück      
  
April 2003

Manchmal, wenn man Glück hat, ertappt man Gäste beim fröhlichen Mitternachts-Kanon-Singen!!
    
Mitternachtssingen
   
zurück      
  
Juni 2003


Der Nachfolger von Quepos, ein dreimonatiges "Hovawärtli" !
    
in der Hängematte
  
zurück      

und ein Jahr später ...

Juni 2004
    
Hovawart in der Hängematte - steigt inzwischen alleine ein!
zurück    


Die Kulisse von Les Baux in Abendstimmung
  auf den Felsen vor Les Baux de Provence
     
Juli 2004
 
Foto von Gästen:
Die Terrasse als Mal-Atelier
 
Idyllischer kann es kaum sein ...
  Idylle auf dem Sitzplatz
  
zurück      
  
Juni 2005

Unser Arbeitslager!!

Alle Poolplatten entfernt, 4 qm Kies unterlegt und anschliessend neu platziert
     
Poolplatten neu verlegen   Poolplatten fertig verlegt!
  
14 Bäume gefällt, alles Holz mit der Motorsäge zerkleinert und abtransportiert   Bäume gefällt   Bäume fällen und abführen!
 
Einfahrtstor und 50m Zaun bauen lassen, dazu ein altes rostiges Tor neu montieren   Ein altes rostiges Tor   Das fertige Einfahrtstor
   
zurück      
  
August 2005


Ankunft des Olivenbaumes, anlässlich des 50. Geburtstags von ..... ?????
  
    
Ankunft des Geburtstagsbaumes   Das Geburtstagsgeschenk
     
zurück    
November 2005

Grosse Haussanierung zur Behebung der vielen Risse.


Eine Spezialfirma (www.uretek.it) aus Italien nahm sich der Stabilisierung des Hauses an.
  Haussanierung Uretek   Haussanierung Uretek
  
Das Fundament wurde mit expandierendem Kunstharz unterschäumt und stabilisiert!   Haussanierung Uretek   Haussanierung Uretek
  
Das Haus wurde bis zu einem Zentimeter angehoben.         Haussanierung Uretek                Haussanierung Uretek
  
    Haussanierung Uretek   Haussanierung Uretek
  
zurück      
  
März 2006

Heinis Geburtstagsgeschenk erhält seinen richtigen Platz vorne beim Pool, mit herrlicher Sicht auf den
Mt. Paon!
    
Pflanzen des Olivenbaumes   Die Aussicht des Olivenbaumes!
     
Juni 2006
 
Die Küche wird aufgemöbelt.
 
Heini streicht die Türchen in lindengrün.

Ein zusätzliches offenes Gestell wird aufgestellt.

Neues Besteck
Neue Gläser
  Mas de Suspiron - die Küche in neuen Farben
  
zurück      
  
März 2007

Jede Menge wird erneuert:

- Beide Badezimmer
  erhalten neue WC

















  und neue Wasserarmaturen
    
Neue WC

alte Armaturen   neue Armaturen
 
- Der Sitzplatz wird mit neuen
  Stühlen und neuer Lampe aus-
  gestattet
  Sitzplatz mit neuen Stühlen
   
- Um den Kamin auf dem Dach
  wird ein feines Gitter gegen
  die Hornussen montiert.
  Mit Erfolg!
  Montage des Hornissen-Gitters um den Kamin
  
- Risse werden geflickt   Risse flicken           Risse flicken
zurück    
Juni 2007

So wurden wir von unseren Freunden empfangen:
  Menu-Karte
  
                        
  
  
     
Und am Montag morgen um 0700h fuhren dann gleich die grossen Maschinen ein:
 
So sah der Parkplatz bis jetzt aus.
  Die alte Parkplatzföhre
  
- Fällen der grossen Föhre
  auf dem Parkplatz

- Fällen von 2 weiteren
  grossen Föhren
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
- Herausbaggern des Baumstrunkes
  Ast für Ast wir die Föhre gefällt      Die Föhre fällt
 
Der Trax baggert den Föhrenstrunk heraus
     
Und eine Woche später wurde der alte Olivenbaum gesetzt und mit einer Natursteinmauer eingerahmt.

Et voilà !!

  Der neue Alte Olivenbaum
zurck    
November 2007

Der Septic-Tank muss ersetzt werden.
 
Wir benutzen diese Gelegenheit und plazieren den Neuen weiter unten, am Strässchen.


















Der neue 4000lt-Betontank ist gesetzt.
    
 
  
 
Der neue Septic-Tank, fasst 4000lt
 
Ruhe kehrt ein.
 
Das Mas de Suspiron geht wieder einmal in den Winterschlaf.
  Herbstruhe
  
zurück      
  
Juni 2008

endlich haben auch WIR wieder Ferien!

In Arles erstanden wir eine Sitzgruppe für unsere Terrasse.
     
Ankunft der Sitzgruppe
  
Beim Montieren stellten wir fest, dass die Füsse fehlten!!

Improvisieren war angesagt:
Auf Champagnerzäpfen sitzt man schön gefedert!
  Beim Zusammenschrauben der Sitzgruppe   Man muss sich zu helfen wissen!
  
    Sie macht sich gut!
  
                   
zurück    
So schmeckt das kühle Bier am besten!   So schmeckt das Bier am besten!
  
zurück      
         
 
Weihnachten 2008
 
Unser Freund Martin von Weinfelden fuhr für 2 Wochen ins Suspiron, mit Anhänger und grossem Auto. Er baute uns diese selbstentworfene prunkvolle Aussendusche.
 
 
Die Wasserhähne hat er selbst angefertigt.
  Mas de Suspiron - Aushub für Dusche   Schacht für die Dusche
 
Duschhahnen   Die halbe Dusche
  
  
Und hier steht jetzt das Prunkstück. Wie in einer römischen Therme!

Und eine Woche später schneite es!
  Mas de Suspiron - Dusche!
     
zurück      
     
  
Ende März 2009

Ende Oktober 2008 haben wir den Auftrag erteilt, den alten Terrassenboden des gedeckten Sitzplatzes herauszureissen und durch einen Hartholzboden zu ersetzen. Als wir Ende März 2009 ankamen, war praktisch noch nichts gemacht!

 
 alter Steinboden:

 alter Steinboden
  
    Holzboden wird verlegt Holzboden verlegen
 
           Holz in Terrassengraben verlegt    Holz in Terrassengraben verlegt
 
Holzboden verleget
 
Am letzten Tag vor unserer Rück-reise (11. April 2009) wurde er fertig!      gedeckter Sitzplatz mit neuem Holzboden
 
 gedekcter Sitzplatz mit Holzboden 
     
Oktober 2009

Was für eine "tolle" Überraschung. Unser teurer Holzboden sieht aus wie ein Wellblech!
      Holzboden wie ein Wellblech!    Holzboden wie ein Wellblech!   
 
 Holzboden wie ein Wellblech!
 
zurück
   
November 2009

Warmwasser für die Aussen-dusche dank Sonnenwärme!

Unser "Hausgärtner" und Freund Martin fährt mit seinen drei Angestellten für eine Woche ins Suspiron und installiert eine "Warmwasseranlage" für die Aussendusche. Dafür transportierte er einen ganzen Lastwagen voll Material nach Frankreich, unter anderem ca. 150m sperriges schwarzes Hochdruckrohr, welches nun am Felsen oberhalb des Hauses ausgelegt wurde.
Die Verbindungsrohre bis zur Dusche wurden fein säuberlich im Boden vergraben.
Das Warmwasser reicht nun für alle, es ist echt herrlich! Und das "Abwasser" der Dusche erhalten die Oleander, für alle also etwas :-).
 

Rohre für Sonnenwärme für die Aussendusche
 
Rohre für Duschwasser - Kupplung
 
Mit einem riesigen Aufwand und einem gerissenen Stahlseil versetzen sie den kranken Olivenbaum vom Parkplatz an den sonnigen Aussichtsplatz VOR dem Parkplatz. Wir hoffen, der Baum schafft einen Neustart ....!    versetzter, kranker Olivenbaum 
zurück    
        
Dezember 2009

Unser Freund Martin rettet uns wieder einmal! Er opfert eine Woche Ferien und fährt am 25. Dezember ins Suspiron.

Der gesamte Holzboden wird wieder abgeschraubt, der Unterbau abmontiert, das Kiesbett herausgeschaufelt.

Neustart mit allem, diesmal wird professionell gearbeitet.
  Abbau der Holzterrasse Abbau der Holzterrasse
 
Wasserablauf unter Terrasse Wasserablauf unter Terrasse
 
Wiederaufbau Terrassenboden Wiederaufbau Terrassenboden
 
Fertiger Holzboden - zum zweiten Mal!
     
zurück      
     

Januar 2010

Für den Terrassengraben reichte die Zeit im Dezember nicht mehr. Martin fuhr am 16. Januar nochmals für 1 Woche ins Suspiron.

Es wird wieder ein absolut sauberer Unterbau gemacht, das A und O für Holzböden!
   
Terrassengraben Terrassengraben
 
Terrassengraben       Terrassengraben
 
             Terrassengraben fertig
  
zurück 
 
   
Jahrhundertschneefall
in den Alpillen 8./9. Jan. 2010

Bilder aus der Zeitung
"La Provence"

mehr Bilder ...  
  Schnee in den Alpillen Schnee in den Alpillen
 
Schnee in den Alpillen Schnee in den Alpillen
 
     

16. - 23. Januar
(alle Bilder sind von Martin)

Bei der Ankunft von Martin am 16. Januar musste er sich nebst dem Terrassengraben hauptsächlich um die massiven, durch den Schneefall entstandenen Schäden am Baumbestand auf unserem Grundstück kümmern. Zum Glück hatte er die grosse Motorsäge dabei. Er und sein Kollege sägten wie die Holzfäller in Kanada. Es türmten sich am Ende der Woche riesige Haufen, welche dann irgendwann vom Gärtner in Maussane noch abgeholt werden müssen!

mehr Bilder ... 

Zum grossen Glück haben wir keine Schäden am Haus zu verzeichnen. Vor 4 Jahren rodeten wir bereits sehr viele Bäume oberhalb des Hauses, dies allerdings wegen Feuergefahr!


 
 
Schneeschäden
 
 Schneeschäden

 Schneeschäden Schneeschäden
 
 Schneeschäden

Hoch_auf_dem_Baum!
 
zurück      
     
Ankunft Ende Mai 2010

Es trifft uns fast der Schlag! Der franz. Gärtner war kein einziges Mal hier seit Januar, trotz Abmachung!

Hier der Kiesplatz!
Wir verbrachten Stunden - Tage mit Arbeiten im Garten. So vergehen die Ferien auch ...
  Kiesplatz voll mit Unkraut
 
Auch an den beschädigten Bäumen wurde noch nichts weiter aufgeräumt.   Holzen wie im Wald
 
Kleinere Arbeiten wie Pampagras schneiden, neuer Lavendel bewässern, Steine sammeln, etc....
Das Resultat ist nicht schlecht!
  Arbeiten im Gärtchen Arbeiten im Gärtchen

Arbeiten im Gärtchen Arbeiten im Gärtchen
 
Gedeckter Sitzplatz vom neuen Gärtchen aus
 
zurück  
    
Nervenaufreibend war auch die Montage des neuen SAT Spiegels. Der Wechsel vom analogen ins digitale Fernsehzeitalter war nicht so einfach wie das der Verkäufer im Mediamarkt erklärt hatte. Ein erster Versuch scheiterte letztes Jahr an der extrem mühsamen Programmierung des Empfängers. Beim zweiten Versuch lagen nach ein paar Stunden ohne jeglichen "Empfang" die Nerven blank! Ohne Messgerät dem Fehler auf die Spur zu kommen entlockte uns mehr als einmal "ganz böse Schimpfworte"! Nach stundenlangem "Drehen", "Ausrichten", "Umhängen von Kabeln, Steckern etc." zeigte sich, dass die NEUEN Kabel und Stecker die Ursache des Problems waren. Schrottware aus China lässt grüssen....!!!!
  
 
  Fernseher - kein Signal Fernseher - kein Signal

SAT-Spiegel ersetzt
 
 
Ein Dauerthema:
 
Plättli auf der Terrasse ersetzen. Endlich haben wir wieder einen Laden gefunden, wo man diese Plättli kaufen kann.
Auch das eine tolle Beschäftigung!
  Terrassenplättli ersetzen! Terrassenplättli ersetzen!
 
Terrassenplättli ersetzen!
 
Terrassenplättli ersetzen! Terrassenplättli ersetzen!
 
zurück     
 
Die vom Schneepflug im Januar herausgerissene Telefonleitung (Kabel im France Telecomkasten wurde ebenfalls abgerissen), ist natürlich nicht geflickt.
Selbst ist der Mann - sonst geht nie etwas! Den Kasten illegal geöffnet und unsere Leitung wieder installiert, das Kabel wieder fein säuberlich vergraben ...
  Telefonleitung aus dem Boden gerissen
 
France Telecom Kasten der geöffnete France Telecom Kasten
 
zurück   
    
Was dafür total erfreulich ist:
Der neue Holzboden scheint zu halten:
  Holzrost  Holzrost
 
 
Was für Früchte!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Maulbeeren sind von unserem Baum bei der Terrasse.
Sie wurden zu Glacé verarbeitet ...
  Aprikosen  Kirschen
 
Früchte am Maulbeerbaum  Maulbeeren vom eigenen Baum
 
Maulbeeren
 
Blumen
  
zurück   
 
Neuanschaffungen

Es gibt wieder neue bequeme Sitzgelegenheiten! 
  Bambustischli und Bambusstühle
 
Terrassenmöbel
 
bequeme Sessel für die gedeckte Terrasse
 
zurück   
   
Morgenstimmung    Morgenstimmung zum Mont Paon hin
   
           
Juli 2010
 
Unsere Gäste bekamen am Morgen früh Besuch von 4 wunderschönen Pfauen. Diese wohnen sonst beim Nachbarn weiter unten.
Sie würden sich aber im Mas de Suspiron recht gut machen!
   
Besuch von 4 Pfauen
 
Besuch von 4 Pfauen Besuch von 4 Pfauen
  
September 2010
 
Zwei umgestürzte grosse Föhren versperrten immer noch den Weg hinauf zu den Felsen, da der Gärtner immer noch nie vorbeigekommen ist!
Ein Mieter hat nun mit seiner mitgebrachten Handsäge während seinen zwei Ferienwochen geschuftet und die Bäume zerkleinert ... ! Ein riesiges Dankeschön unsererseits.
Wir staunen einfach immer wieder ob unseren wunderbaren Mietern.
  vorher:
die vom Schnee gestürzten Bäume
 
nachher:
Der Mieter als Förster
     
zurück      
     
weiter ... 2011    

© Esther Sigrist 2014